Home » News-Archiv » Burgerländisches Atemschutzleistungsabzeichen

 

.
Allgemeines
Home
Mannschaft
Jugend
Bezirksalarmzentrale
Geschichte
.
Berichte
Einsätze
Ausbildung
.
Ausrüstung

Fuhrpark

Container-System

FW - Haus

.
Sonstiges
Bürger-Infos
Impressum
Downloads
Kontakt
Links
Intern
.

wetter


- News-


..... Burgerländisches Atemschutzleistungsabzeichen

Am 01. April 2006 erwarben erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Schwarzau/Stfld. 7 Kameraden das Atemschutzleistungsabzeichen von Burgenland. Beim Bewerb in Wiesen musste man neben Theoriefragen und das Zerlegen einer Atemschutzmaske, auch zwei Hindernisbahnen durchqueren. Da solch ein Bewerb im Bezirk Neunkirchen nicht existiert, hatten wir uns kurzerhand entschlossen, am burgenländischem Bewerb teilzunehmen.

Da Abschnittssachbearbeiter Staufer Thomas dieses Abzeichen in seiner Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt bereits absolviert hatte, bereitete er die sieben Kameraden auf diesen Bewerb vor.

Inhalt des Bewerbes:

- zirka 100 Theoriefragen zu Themen wie Atemschutz, Erste Hilfe, Atmung, ...
- 1. Hindernisbahn (Durchquerung von Hindernissen auf 2. Tunneln aufgeteilt)
- 2. Hindernisbahn (Rettung einer zirka 80kg schweren Person durch 2 Tunneln)
- zerlegen und zusammenbauen einer Atemschutzmaske auf Zeit

Zu den "Pionieren" der FF Schwarzau/Stlfd. zählen:

OLM Stranzl
LM Prikryl
OFM Baumgartner

Trupp 1 Schwarzau/Stfld.

VM Spitzer
LM Neuwirth
FM Flanner
Trupp 2 Schwarzau/Stfld.
FM Schrammel
+ 2 Kameraden aus Thernberg
Trupp 1 Thernberg



Richtiges Absteigen unter Seilsicherung...


...abnehmen des Atemschutzgerätes im Tunnel...


...und schließlich die Meldung des Truppführers


..."Siegerfoto" der gloreichen SIEBEN